Veranstaltungen

Rundgang: Gustav Landauer Dichter - Anarchist - Revolutionär (München)

Treffpunkt: Fremdspracheninstitut ● Amalienstr. 36 ● 807999 München

Gewinnen Sie auf diesem Rundgang einen Eindruck von der außergewöhnlichen Persönlichkeit Gustav Landauers und erfahren Sie, was sich in seinen letzten Lebensmonaten in München ereignete.
Als Gustav Landauer 1918 von Kurt Eisner nach München gerufen wurde, hatte er nur noch kurze Zeit zu leben: Bei der blutigen Niederschlagung der Münchner Räterepublik im Mai 1919 wurde er grausam ermordet.

Filmpräsentation: Der Traum ist aus! (Berlin)

Lichtblick-Kino ● Kastanienallee 77 ● 10435 Berlin - Prenzlauer Berg

Im Jahr 2000 – knapp vier Jahre nach dem Tod des charismatischen Sängers und Ton Steine Scherben-Frontmanns Rio Reiser – erschien die von Christoph Schuch gedrehte Dokumentation Der Traum ist aus! - Die Erben der Scherben. Die politische und musikalische Bedeutung jener Band, die mit Songs wie „Macht kaputt, was euch kaputt macht“ oder „Keine Macht für Niemand“ den Soundtrack der rebellischen 70er und 80er Jahre schuf, stehen im Mittelpunkt des Films.

Rundgang: Der sanfte Revolutionär. Zum 150. Geburtstag von Gustav Landauer (München)

Treffpunkt: Fremdspracheninstitut ● Amalienstr. 36 ● 807999 München

Gewinnen Sie auf diesem Rundgang einen Eindruck von der außergewöhnlichen Persönlichkeit Gustav Landauers und erfahren Sie, was sich in seinen letzten Lebensmonaten in München ereignete.
Er war ein brillanter Redner, ein bedeutender Anarchist und überzeugter Pazifist, ein vielseitiger Schriftsteller und genialer Übersetzer.

VERSCHOBEN! - Rundgang: Erich Mühsam und die anarchistischen Gruppen in Berlin - Eine Spurensuche rund um den Hackeschen Markt (Berlin)

Treffpunkt: Vor der Volksbühne am Haupteingang (U Rosa-Luxemburg-Platz) ● 10178 Berlin - Mitte

Aus aktuellem Anlass verschoben - Neuer Termin wird bekannt gegeben

Dort wo heute Touristenmassen ein Stück "Alt-Berlin" erkunden und in teuren Designerläden "shoppen", schlug einst das Herz des schwarzen-roten Berlins. Wir erkunden auf diesem Rundgang die authentischen Orte, an denen Erich Mühsam für sein Ideal einer freien Gesellschaft im Rahmen der anarchistischen Gruppen der Kaiserzeit und später der FAUD wirkte.

VERSCHOBEN! - Filmpräsentation: Liebe und Anarchie (Berlin)

Lichtblick-Kino ● Kastanienallee 77 ● 10435 Berlin - Prenzlauer Berg

Aus aktuellem Anlass verschoben - Neuer Termin wird bekannt gegeben

Um die Ermordung eines befreundeten Anarchisten durch Carabineri zu rächen, zieht der Bauer Tonino nach Rom, um den italienischen Faschistenführer Mussolini zu töten. Seine Kontaktperson ist die Prostituierte Salome. Sie hilft ihm, das Attentat vorzubereiten. Allerdings verliebt er sich bei der Vorbereitung in ihre Kollegin Tripolina. Beide Frauen halten ihn letztendlich vom Attentat ab….

VERSCHOBEN! - Rundgang: Erich Mühsam und die anarchistischen Gruppen in Berlin - Eine Spurensuche rund um den Hackeschen Markt (Berlin)

Treffpunkt: Vor der Volksbühne am Haupteingang (U Rosa-Luxemburg-Platz) ● 10178 Berlin - Mitte

Aus aktuellem Anlass verschoben - Neuer Termin wird bekannt gegeben

Dort wo heute Touristenmassen ein Stück "Alt-Berlin" erkunden und in teuren Designerläden "shoppen", schlug einst das Herz des schwarzen-roten Berlins. Wir erkunden auf diesem Rundgang die authentischen Orte, an denen Erich Mühsam für sein Ideal einer freien Gesellschaft im Rahmen der anarchistischen Gruppen der Kaiserzeit und später der FAUD wirkte.

VERSCHOBEN! - „… um die Revolutionierung der Geister ist es uns vor allem zu tun.“ - Zum 150. Geburtstag Gustav Landauers

Terzo Mondo ● Grolmanstraße 28 ● 10623 Berlin - Charlottenburg

Aus aktuellem Anlass verschoben - Neuer Termin wird bekannt gegeben

Mit einer Lesung aus seinen Texten und einem Konzert lädt die Gustav Landauer Initiative Berlin anlässlich seines 150.Geburtstages zu einer Annäherung an Leben und Werk des 1870 in einer jüdischen Familie geborenen Autors, Publizisten und libertären Sozialisten Gustav Landauer ein.
Es wirken mit Felix Thiemann, Cello und Paul Geigerzähler, Geige und Gesang.

VERSCHOBEN! - Filmpräsentation: Malatesta (Berlin)

Lichtblick-Kino ● Kastanienallee 77 ● 10435 Berlin - Prenzlauer Berg

Aus aktuellem Anlass verschoben - Neuer Termin wird bekannt gegeben

Die Londoner Exiljahre des italienischen Anarchisten Errico Malatesta vor dem I. Weltkrieg stehen im Fokus des Films von Peter Lilienthal. Malatesta (1853-1932), einer der bekanntesten Vertreter des kollektivistischen Anarchismus, wird als Organisator der Bewegung in London dargestellt, wo sich zeitweilig ein wichtiges Zentrum des internationalen Anarchismus befand.

Vortrag: Einführung in das Konzept von Sozialer Ökologie - Nach Murray Bookchin (Berlin)

Haus der Volkshochschule Pankow ● Schulstraße 29 ● 13187 Berlin - Pankow

Murray Bookchin war einer der wichtigsten Vordenker einer sozialen Ökologie, d.h. einer Sicht der Ökologie, die neben den Naturaspekten auch immer die Gesellschaft und die gesellschaftlichen Verhältnisse mit in seine Analysen einbezog.

Vortrag: Der Generalstreik und der Kampf gegen den Kapp-Lüttwitz Putsch in Berlin (Berlin)

Bibliothek der Freien ● Greifswalder Straße 4 ● 10405 Berlin

1920 geriet die junge Weimarer Republik in höchste Gefahr! Putschende Rechte versuchten mit militärischer Gewalt den Umsturz und besetzten das Berliner Regierungsviertel. Bis dahin hatten sich Ebert und Noske auf rechte Freikorpsverbände gestützt, um eine weitergehende Demokratisierung und Sozialisierung zu verhindern. Nun flüchteten sie in die deutsche Provinz und riefen die Arbeiterschaft zum Generalstreik auf, der die Putschisten zur Aufgabe zwang.

Seiten

RSS - Weblogs abonnieren