Vortrag und Diskussion: Zur Aktualität Gustav Landauers (Karlsruhe)

„Die Zeit Gustav Landauers ist noch nicht da“, hat Erich Mühsam anlässlich seines zehnten Todestages geschrieben; 90 Jahre später wird das Werk Gustav Landauers neu entdeckt. Eine umfangreiche Ausgabe „Ausgewählter Schriften“ und zahlreiche Übersetzungen zeugen von der eigentümlichen Gegenwart des vor 100 Jahren erschlagenen Anarchisten. Vom universitären Betrieb bis zum „Unsichtbaren Komitee“ reicht die Spanne derer, die sich auf ihn berufen. Warum erscheint Landauer heute so aktuell und welche Aspekte seines Denkens könnten dazu beitragen, den Anarchismus zu erneuen?

Die Gustav Landauer Denkmalinitiative (Berlin) gibt eine Einführung in Landauers Denken, das auf praktisches Beginnen in der gegenwärtigen Gesellschaft zielt. In Zusammenarbeit mit der libertären Gruppe Karlsruhe.

Ort: Café Noir ● Karlsruhe