Rundgang: Gustav Landauer Dichter - Anarchist - Revolutionär (München)

Donnerstag, 23. April 2020 ● 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Als Gustav Landauer 1918 von Kurt Eisner nach München gerufen wurde, hatte er nur noch kurze Zeit zu leben: Bei der blutigen Niederschlagung der Münchner Räterepublik im Mai 1919 wurde er grausam ermordet. Doch nicht nur als Leitfigur der Rätezeit spielte der Schriftsteller eine wichtige Rolle, er war auch ein brillanter Redner, bedeutender Anarchist und überzeugter Pazifist. Auf diesem Rundgang gewinnen Sie einen Eindruck von seiner außergewöhnlichen Persönlichkeit und erfahren, was sich in seinen letzten Lebensmonaten in München ereignet hat. Die Referentin Rita Steininger ist Stadtführerin und hat kürzlich eine Landauer-Biografie verfasst.

Referentin: Rita Steininger

Teilnahmebeitrag: 8 Euro

Treffpunkt: Fremdspracheninstitut ● Amalienstr. 36 ● 807999 München